musikakzente21    

 

 

 
sacrileges      
Show Show Show Play
 
Projekte
 
 
Laboratorium
 
 
 



musikakzente21

musikakzente21 wurde 1999 auf Initiative von Eberhard Kloke und Christian Saalfrank gegründet und ist Basis und Ausgangspunkt des künstlerisch-konzeptionellen Laboratoriums von Eberhard Kloke (siehe auch Gesamtkonzepte, Bearbeitung, Komposition, Projekte). http://de.wikipedia.org/wiki/Eberhard_Kloke

Zweck der Berliner "Sezession" ist es, Kultur- und Musikkonzepte für das 21. Jahrhundert zu entwickeln, mediale Netzwerkmodelle und Umsetzungsstrategien zu entwerfen und vielfältige Projektarbeit zu realisieren. Dabei sollen gezielte und modellhafte Programmakzente verstärkt in den Blickpunkt gerückt werden. Alle Konzepte und Intentionen in ihrer jeweiligen Spezifik sind im wesentlichen auf folgende Bereiche ausgerichtet:

  • Werkstatt Musik-Konzepte
  • Programmakzente Musik-Raum-Theater
  • Audiolabel Samplosition Audio21
  • audio-visuelles Laboratorium
  • Netzwerk für mediale Kunst
  • Multidisziplinäres: hier ein Anwendungsbeispiel mit John Cage`s ARIA
  • Umsetzungsstrategien
  • Realisierung
  • Dokumentation

Als erstes großes Festival realisierte musikakzente21 innerhalb der IBA Abschlusspräsentation 1999 "Jenseits des Klanges" mit spektakulären Musik-Raum-Projekte in Bochum, Hamm und Duisburg.
Für die Expo 2000 Sachsen-Anhalt wurde das Projekt „In den Stunden des Neumondes“ realisiert, für die World Music Days Luxembourg 2000 das Projekt "Spectacle. Der Gelbe Raum". Im gleichen Jahr war musikakzente21 für das Kultusministerium Nordrhein-Westfalen im Hinblick auf die Entwicklung neuer Veranstaltungskonzepte beratend tätig.

2002 wurde für die IndustrieKultur Saar ein umfangreiches Musik-Veranstaltungskonzept entwickelt.
Auch in 2002 übernahm Eberhard Kloke als Musikkurator der "Regionale 2004" die konzeptionelle Arbeit für "Brückenschlag der Musik". Daraus resultierend produzierte musikakzente21 für die Regionale 2004 in den Jahren 2003 und 2004 komplexe musikalische Veranstaltungsserien (siehe Projekte 2003 und 2004).

2004 Auftrag der Berliner Senatsverwaltung für Stadtentwicklung: Betreibungs- und kulturelles Nutzungskonzept für die Aula des Max-Taut Schulzentrums in Berlin-Lichtenberg

2005 Internationales Symposium in Berlin: FELDMAN inter...

Von Juni bis Dezember 2005 produzierte musikakzente 21:
PARSIFAL Entfernung. SAKRILEG Kundry
Das Projekt versteht sich als work in progress. Die Internet-Version ist seit dem 11.11.05 online und wird für diverseLive-Performance-Rahmen erweitert/adaptiert/modifiziert (siehe Projekt PARSIFAL Entfernung. SAKRILEG Kundry).

"ORTE erinnern..." - Zu den Spuren des NS-Terrors in Berlin, Virtuelle Risse und realer Bezug?
Projekt Berlin-Wien von Eberhard Kloke/Markus Wintersberger

ab 2006 mediumorfeus07: RECHERCHE_INTERMEDIUM_PROJEKTE_DOKUMENTATION
Projekte INTERMEDIUM 0rfeus 07: Klangturm St. Pölten 2007, Jahreskuratierung

www.orfeus07.com

Jahresschwerpunkt Klangturm St. Pölten (26.04-11.10.07) intermedium orfeus 07
Live-Projekte im Stadtraum: Passion123: 23.06.2007
und
Parsifal Entfernung_Sakrileg Kundry: 29.06.2007, (siehe auch: http://de.youtube.com/watch?v=XlCAiKlTcV8)

Die andere Seite09_ ab April 08: www.dieandereseite.eu, Darstellung auf youtube

Produktion Brecht/Eisler Die Maßnahme mit Transiteatret, Bergen (Norwegen) bei den Salzburger Festspielen 2008 (7., 8. 9. 10. August 08)

ab 30. Juli 2008: Audiolabel samplosition-audio21 unter: www.samplosition.com: Projekte 1-50

Vexamplosition (1-25), Internet-Audio21, 2. Teil: online 01.01.2009,
Erweiterung samplosition bis September 2009 (1-50), siehe auch Projekt "immediate mediacy"

"Sieben frühe Lieder" - Mahler zwischen digitaler Audiokreation und notierter Transkription, Juni-Oktober 09

Projekt Vor dem Gesetz (nach Franz Kafkas Türhüter-Parabel), Mai 2009

2010: Neue Transkriptions- und Audioprojekte 2010, siehe unter Komposition1_bearbeiten und samplosition

Publikation: "Wieviel Programm braucht Musik?" Programm_Musik_Konzept - Eine Zwischenbilanz 1980-2010 ab Okt. 2010 im Buchhandel

 

Stand: 18.07.2010